Hofstelle, Bad Wurzach

Umbau und Sanierung einer Hofstelle bei Bad Wurzach, 2010 - 2013

Die Veränderung in der Landwirtschaft führt zu einem massiven Wandel der landwirtschaftlichen Anwesen. Eine junge Familie hat sich zum Ziel gesetzt den elterlichen nicht mehr landwirtschaftlich genutzten Aussiedlerhof auf einer Anhöhe bei Bad Wurzach zu bewahren und für die neuen Anforderungen um zu nutzen. Ziel war möglichst flexible Wohnflächen zu erstellen um der jungen Familie, den Großeltern sowie Besuch und Geschwister ausreichend Platz zur Verfügung zu stellen.

Mehr lesen »

Zum einen  sollte im ersten Bauabschnitt für die Eltern eine altersgerechte Wohnung erstellt  werden. Hierzu wurde ein ehemaliges Stallgebäude und eine Garage entkernt und umgebaut und grundlegend energetisch saniert. Durch große und sinnvoll platzierte Öffnungen bietet die neue Wohnung nun Ausblicke auf die umgebende Landschaft und schafft Rückzugsmöglichkeiten für die Familie und Besuch.

Im zweiten Bauabschnitt wurde das Haupthaus grundlegend saniert und auf die Wünsche und Ansprüche der jungen Familie angepasst. Hierzu musste das gesamte Gebäude entkernt und saniert werden. Im Erdgeschoss wurden drei Räume zu einen großzügigen Wohn- und Essbereich zusammengefasst,  die Bäder umgestaltet und das Dachgeschoss als Rückzugsort ausgebaut. Grundlegend sind die auf Maß gefertigten Einbaumöbel sowie die überarbeitete Treppe mit Umziehmöglichkeit und Garderobe.

3-fach Verglasung, Dachumschlag und eine Außendämmung mit einem Multipor Dämmsystem sowie der Anschluss an die Geothermie Wärmepumpe welche im ersten Bauabschnitt realisiert wurde tragen dazu bei, dass das Gebäude den neuesten energetischen Standard  entspricht.

Bauaufgabe:

Umbau und Sanierung einer Hofstelle

Bauzeit: September 2009 – Oktober 2013
Fachplaner: IB Eugen Schmid, Statik
Bauherr: privat
Fotos: Mattias Hellmann